KW 25/2021 +++ Gemeinde en Blog ++

Liebe Lütjenseerinnen, liebe Lütjenseer,

Der Sommer macht seinem Namen alle Ehre und startete schon rechtzeitig vor Ferienbeginn mit herrlichem Sonnenschein. Die Corona-Infektionen sind seitdem deutlich in der täglichen Anzahl gesunken, wir alle können uns etwas freier bewegen, Urlaub machen und private Treffen in größeren Gruppen veranstalten. Wir genießen ein Stückweit wieder Normalität.

Blühwiese in Lüjensee im Juni 2021; ©H.-P. Daniel

Die Blühwiesen leuchten uns fröhlich entgegen!

Kita Lüttje Lüüd, ©Stentzler

Die Gemeindevertretung tagte im Mai und im Juni in zwei Präsenzversammlungen unter den Auflagen der Corona-Bedingungen zum ersten Mal seit fast zwei Jahren wieder im großen Saal im Dorfgemeinschaftshaus, da die Außenstelle der Kita Lütje Lüüd zum 1. Mai in das neue Gebäude gezogen ist.

 

 

Kita Lüttje Lüüd, ©Stentzler

Ausbau der Hamburger Straße (L92)

Ausbau der Hamburger Straße (L92) zwischen Dornredder und Trittauer Straße:

Das beauftragte Planungsbüro erstellt derzeit die Ausführungsplanung unter Berücksichtigung noch weiterer externer Planungen, die jedoch teilweise noch nicht vorliegen. Wir sind derzeit zuversichtlich, dass eine Auftragserteilung im 3. Quartal dieses Jahres möglich wird, so dass auch die Arbeiten noch in diesem Jahr beginnen werden.

Die Baumaßnahme soll in insgesamt sieben Bauabschnitten realisiert werden. Mögliche Änderungen durch das bauausführende Unternehmen können zum jetzigen Zeitpunkt nicht berücksichtigt werden. Begonnen wird mit dem ersten Bauabschnitt zwischen Dornredder und Alte Dorfstraße. Eine innerörtliche Umleitung ist für diesen Abschnitt nicht gegeben. Auch eine halbseitige Sperrung mit Lichtsignalanlage gemäß der Richtlinie für die Sicherung von Arbeitsstellen an Straßen ist unter Berücksichtigung der Arbeitssicherheit nicht möglich, so dass für diesen Abschnitt eine Vollsperrung erforderlich wird. Eine großräumige Umleitung von und zur B404 wird eingerichtet. Daher wird der Anliegerverkehr hier stark eingeschränkt sein.

Für die übrigen Bauabschnitte bis zur Königsberger Straße werden ebenfalls Vollsperrungen eingerichtet. Hier sind jedoch innerörtliche Umleitungsstrecken für den Anliegerverkehr vorgesehen. Der Transitverkehr wird weiterhin großräumig umgeleitet.Selbstverständlich werden wir über die gesamte Bauzeit versuchen, dass die Anwohner ihre Grundstücke erreichen können. Bitte haben Sie jedoch Verständnis, wenn dies zeitweise für kurze Zeit nicht sichergestellt werden kann.

Insgesamt müssen wir auf Grund des Leistungsumfanges von einer Gesamtbauzeit von rund zwölf Monaten ausgehen. Mit der Fertigstellung der Maßnahme wird damit Ende 2022 gerechnet.Die Gemeinde Lütjensee wird alle Anwohner vor Baubeginn zu einer Informationsveranstaltung einladen, in der noch offene Fragen geklärt werden können.

Nachwahlen und Beschlüsse der Gemeindevertretung:

Aus der Sitzungsvorlage: „Herr Marsian hat aus beruflichen Gründen den Vorsitz des SKU niedergelegt. Herr Lorenzen hat die Stellvertretung niedergelegt. Deshalb werden der Kinderbetreuungsausschuss (KIBA) und der Sozial- und Kulturausschuss (SKA) zusammengeführt.“

Zuletzt bildeten Herr Patrick Marsian und Herr Sven Lorenzen in der Gemeindevertretung Lütjensee die SPD-Fraktion. Durch den Fraktionsaustritt (Anm.: Austritt aus der SPD) von Herrn Marsian hat die Fraktion ihren Status verloren; denn gemäß §32a Gemeindeordnung beträgt die Mindestzahl der Mitglieder einer Fraktion zwei.“ Alle bei der Wahl 2018 erworbenen Rechte sind dadurch nicht mehr vorhanden, denn auch die Listenplätze sind aufgebraucht.

Herr Jörn Wagner, bisher 2. stellvertretender Bürgermeister wurde somit zum 1. Stellvertreter der Bürgermeisterin gewählt, nachdem Herr Marsian dieses Amt niedergelegt hatte.

Bitte entnehmen Sie die Neuaufstellung der Ausschüsse in der Gemeindevertretung unter entsprechender Rubrik der Homepage.

Ich danke den beiden fraktionslosen Mitgliedern, dass sie sich auch zukünftig in der Gemeindevertretung engagieren, und ihr Mandat ausüben! Ihnen und den anderen zwölf Gemeindevertreter*innen sowie wählbaren Bürger*innen danke ich für die gute Zusammenarbeit in den Ausschüssen und Verbänden!

Beschluss: Stellplatzsatzung (Satzung der Gemeinde über die Herstellung notwendiger Stellplätze:

Die Verantwortung über die ausreichende Anzahl von Stellplätzen obliegt nicht mehr der Landesebene, sondern der kommunalen Ebene. Deshalb haben die Kommunen die Möglichkeit, eine eigene Stellplatzsatzung zu erlassen, um diese Verantwortung durchzusetzen. Die Gemeinde Lütjensee beschloss, bei neu erbautem Wohnraum ab einer Wohnungsgröße von 60qm zwei Stellplätze zu fordern. Vorhandene Gebäude haben Bestandsschutz. Damit soll bei Nachverdichtung die Parkraumsituation in Wohngebieten verbessert werden. Die neue Satzung finden Sie in Kürze auf der Homepage.

Baustelle der Kita Dwerkaten; ©H.-P. Daniel

Beschluss für den Arbeiter Samariter Bund Bad Oldesloe (ASB) als Träger der Kita Dwerkaten:

Der ASB Stormarn übernimmt die Trägerschaft der sich noch in Bau befindlichen Kita Dwerkaten. Der KIBA und die Gemeindevertretung hatten sich aus der Auswahl der möglichen Träger einstimmig für den erfahrenen Kita-Träger und regional verankerten Wohlfahrtsverband und dessen Konzept entschieden. In sechs Gruppen, davon eine Integrationsgruppe, werden voraussichtlich ab Fertigstellung des Gebäudes voraussichtlich m Sommer 2022 ungefähr 90 Lütjenseer Kinder professionell betreut.  

 

Kontrolle des ruhenden Verkehrs:

Die Gemeinde Lütjensee beschäftigt seit dem 1. Juni einen Kontrolleur des ruhenden Verkehrs. An der Kooperation mit der Polizei, dem Ordnungsamt und dem Kreis Stormarn sind auch die Gemeinden Großensee und Grönwohld beteiligt. Schwerpunkt mäßig werden in der Sommersaison die Zufahrten zu den Stränden kontrolliert.

Situation auf den Gemeindestraßen zu den Stränden, rechtliche Situation:

Der Nordstrand des Großensees ist keine Badestelle. Er gehört auch nicht der Gemeinde Lütjensee, sondern der Stadt Hamburg. Der Großensee, der von der gleichnamigen Gemeinde von der Stadt Hamburg gepachtet ist, unterhält ein Strandbad am Südufer. Der Wald und das Nordufer (teilweise FFH Gebiet) sollen geschont werden, es gelten die Gesetze des Waldes:

  • Müll darf nicht liegengelassen werden
  • Feuer (Grillen), Bootfahren und SUP sind verboten
  • Hunde sind an der Leine zu führen
  • Pferde sind verboten!

Diese Gesetze und die Straßenverkehrsordnung werden missachtet, es wird zu schnell gefahren und falsch geparkt. Hinweisende Schilder werden demoliert oder demontiert.

Der Zulauf zu den Gewässern hat seit der Corona-Pandemie extrem zugenommen. Einen Großteil der Besucher interessiert leider weder Naturschutz noch ein tolerantes Miteinander am Strand. Die Orte Großensee und Lütjensee, auf deren Gemeindegebiet sich der See und der Wald befinden, sammeln freiwillig auf eigene Kosten den Müll ein und versuchen an den Straßen das hohe Verkehrsaufkommen zu bewältigen – in ständigem Kontakt mit der Polizei und dem Ordnungsamt. Das Forstamt denkt inzwischen sogar über die Sperrung des Gebietes nach. Soll das die zukünftige Lösung sein?

Lütjensee Badestelle: Hier gilt eine andere Rechtslage:

Der Strand Lütjensee ist Gemeindeland, er ist eine offizielle Badestelle, Baden ist erlaubt, allerdings auf eigene Gefahr, denn es gibt keine Aufsicht. Die Wiese wird regelmäßig von Bauhofmitarbeitern gemäht und gereinigt. Für Besucher gibt es Parkplätze in der Nähe.

Der See ist in Privatbesitz, deshalb sind auf diesem Gewässer ebenfalls Boote und SUPs verboten, um den Fischreibetrieb nicht einzuschränken. Trotz vorhandener Parkplätze ist auch hier das Fahrzeugaufkommen störend; die Anlieger fühlen sich gefährdet; der Rettungsweg ist oft zugeparkt.

Die Gemeindevertretung Lütjensee berät mit den Besitzern und Anliegern über die Optimierung der Bedingungen am nördlichen Rand des Lütjensees, um z.B. die Toilettennutzung besser zugänglich zu gestalten – getrennt vom Restaurant.

Liebe Lütjenseerinnen und Lütjenseer,

trotz mancher Belästigungen und Ärgernisse an den Stränden wünsche ich Ihnen eine schöne Sommerzeit und weise schon jetzt auf unsere Aktion STADTRADELN hin, die vom 21.08.21 bis zum 05.09.21 stattfindet. Mehr Informationen finden Sie unter www.STADTRADELN.DE/LÜTJENSEE.

MACHEN SIE MIT ZUM SCHUTZ DER NATUR, FÜR IHRE GESUNDHEIT UND ZU IHRER FREUDE!

ALLEN KINDERN WÜNSCHE ICH SCHÖNE FERIEN UND VIEL SPASS BEIM FERIENPROGRAMM DES AMTES TRITTAU!

Bleiben Sie gesund!

Ulrike Stentzler                                                     Lütjensee, 21.6.2021

Bürgermeisterin

Kontakt:

Info @luetjensee.de

04154/70623

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.