KW12+++Gemeinde en Blog+++

Liebe Lütjenseerinnen, liebe Lütjenseer,

seit Donnerstag überschlagen sich die Nachrichten und Anweisungen im Umgang mit der Corona-Krise, stündlich kommen neue Verfügungen, auch gestern, am Sonntagabend, erreichte uns die aktuellste Rundverfügung des Kreises Stormarn.

Bitte lesen Sie die Pressemitteilung hier auf unserer Homepage.

  • Die angekündigten Sitzungen des Finanzausschusses am 17.03.20 und der Gemeindevertreterversammlung, GV am 24.03.2020 , werden verschoben.
  • Die Jahreshauptversammlung des TSV ist verschoben.
  • Das Frühstück des Seniorenbeirates muss abgesagt werden.
  • Das Osterfeuer fällt aus.

In Lütjensee sind alle öffentlichen Einrichtungen der Gemeinde für Publikum gesperrt:

  • Das Dorfgemeinschaftshaus, die große Sporthalle, die Sportplätze am DGH, das Gebäude der Feuerwehr, die Schule, der Schulhof und die Sporthalle
  • In der Schule und in den Kindergärten findet vorläufig nur Notbetrieb für nachweislich Berechtigte statt.

Die  Amtsverwaltung in Trittau hat die allgemeinen Öffnungszeiten aufgehoben und appelliert an die Bürgerinnen und Bürger des Amtes, möglichst alle Anliegen zu verschieben. Nur für dringende und notwendige Angelegenheiten können Termine vergeben werden.

  • Die Bücherei und die VHS in Trittau haben ihren Betrieb eingestellt.

Jede aktuelle neue Meldung an Ämter und Gemeinden wird auf der Homepage der Gemeinde Trittau  ( Verwaltung) und der Gemeinde Lütjensee bekanntgegeben. 

Es ist dringend erforderlich, dass die Schließung von Schulen und Kitas, das Versammlungsverbot, auch das Vermeiden von privaten Treffen oder Einladungen, Akzeptanz finden und unbedingt eingehalten werden. 

Das bedeutet für unser Sozialleben eine große Veränderung, alle Aktivitäten müssen heruntergefahren werden: kein Sportbetrieb im Verein oder in Gruppen, keine Frühstücksrunden, Kaffeekränzchen, Meetings oder Dates!

Es ist sehr verantwortungsbewusst, dass die Lütjenseer Bäckerei und Restaurants ihre Bewirtung eingestellt haben und außer Haus Verkauf anbieten, eine tolle Alternative der Lage gerecht zu werden.

Im Kleinen können wir alle viel tun, vorausgesetzt wir sind gesund: Man kann in der Nachbarschaft besonders eingeschränkten Personen oder Familien Hilfe anbieten, z.B. den Einkauf erledigen oder ein Kind betreuen.

Jeder Einzelne ist persönlich auf verschiedene Weise eingeschränkt, betroffen und herausgefordert. Verhalten Sie sich besonnen und selbstverantwortlich!

Nur mit Ihrem Verständnis für diese Ausnahmesituation, Ihrer Solidarität und Mithilfe können wir die Ausbreitung des Coronavirus verlangsamen und vermeiden, dass die Krankenhäuser und allgemeine medizinische Versorgung nicht an Kapazitätsgrenzen kommen und die Gefährdeten und Betroffenen versorgt werden können.

Liebe LütjenseerInnen,

ich wünsche Ihnen und Ihren Familien Gesundheit und dass Sie diese schwierige Zeit gut überstehen. Bitte melden Sie sich, wenn Sie Hilfe benötigen!

Ulrike Stentzler                                                          Lütjensee, 16.03.2020

Bürgermeisterin

Kontakt:

Info @luetjensee.de

04154 70623

Dieser Beitrag wurde unter Bekanntmachung, politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.