KW 46 +++ Gemeinde en Blog ++

Liebe Lütjenseerinnen, liebe Lütjenseer,

Corona-Pandemie

Auf der Homepage der Gemeinde stehen unter „Aktuelles“ neueste Hinweise und Allgemeinverfügungen sowie Terminänderungen und Hinweise zu Absagen von Veranstaltungen. Achten Sie bitte auf zusätzliche aktuelle Meldungen der Schulen, der Kitas des Amtes und der Gemeinde auf der Homepage des Amtes.

  • Zum diesjährigen Volkstrauertag kann es zur Vermeidung von Kontakten zum Schutz der Gesundheit aller keine öffentliche Einladung zur Kranzniederlegung mit einer Gedenkfeier an die Verstorbenen durch Kriege, Gewalt und Terror geben.
  • Alle Sitzungen der Gemeindevertretung und deren Ausschüsse sind für den Monat November 2020 abgesagt.
  • Ich bedaure sehr, dass in diesem Jahr die Gemeindevertretung Lütjensee keine Einladung an die Seniorinnen und Senioren zur Adventsfeier im Dorfgemeinschaftshaus aussprechen kann.
  • Auch im Namen des Seniorenbeirates ist bekanntzugeben, dass bis auf Weiteres weder gesellschaftliche Zusammenkünfte, noch Weihnachtsfeiern oder Vorträge für die Seniorinnen und Senioren der Gemeinde Lütjensee stattfinden können.

 Erneuerung der L 92/ Hamburger Straße

Es ist davon auszugehen, dass der Baubeginn erst im Frühjahr 2021 sein wird. Die Verlängerung der Umleitung der B404 und der Corona-Lockdown haben ihre Nachwirkungen. Wie bereits angekündigt, werden Anlieger und insbesondere die Gewerbebetreibenden rechtzeitig vorher informiert.

Wegen der schadhaften Oberfläche des Teilbereichs unserer Ortsdurchfahrt Hamburger Straße, gilt Tempo 30km/h auf gesamter Länge der zu erneuernden Strecke.

Allen Anliegern sei gedankt für die Geduld und konstruktiven Zusammenarbeit in der Planungsphase.

Ich bitte alle Verkehrsteilnehmer, sich mit vorgeschriebener und angemessener Geschwindigkeit gesamten Ort zu bewegen!

Weitere Projekte der Gemeinde

  • Bebauungsplan 1, Kuckucksberg:

Die Gemeindevertretung fasste nach drei Jahren den Satzungsbeschluss für das große Gebiet des B 1. Eine aufwendige Vermessung, Erfassung und Überplanung im Rahmen einer Veränderungssperre gingen dem Beschluss voraus. Die Erschließungskapazitäten und Entwässerung in der großen Fläche sind begrenzt, die Gültigkeit der alten Satzung aufgehoben. Deshalb war eine erneute Überplanung notwendig geworden, um auch kleinparzellierte Teilungen zu verhindern und den Gebietscharakter zu erhalten.

  • Bebauungsplan 31, Ötjendorfer Weg:

Im Umwelt-und Planungsausschuss sind erste Entwürfe des Plangebietes vorgestellt worden. Im nächsten Ausschuss, der für den 3.12.2020 geplant ist, soll eine Entwurfsplanung als Grundlage weiterer Beratungen beschlossen werden.

  • B Plan 5 Gemeindehäuser:

Das Plangebiet an der Hamburger Straße ist laut Beschluss der GV im Gutachterverfahren mit dem Investor und dem „Stormarner Bündnis für bezahlbaren Wohnraum“ überplant worden. Die alten Gemeindehäuser müssen abgerissen werden, es werden bis zu 26 Wohnungen in den geplanten Neubauten entstehen.

  • Bau des Kunstrasenplatzes auf dem Gelände der Sportanlagen am Dorfgemeinschaftshaus ( DGH )

Der Bau des Kunstrasenplatzes neben dem Dorfgemeinschaftshaus ist fast beendet. Die Füllung der Zwischenräume des Flors besteht aus einer Quarzsand/Korkmischung. Die Hülsen für die notwendigen Aufbauten des Baseballspiel sind eigens für die „Lütjensee Lakers“ entwickelt worden und patentiert.

Zurzeit bestehen noch Reklamationen an der großen neuen Zaunanlage und es sind einige kleine Nacharbeiten zu leisten. Das neue Sportfeld wird an den TSV Lütjensee von der Gemeinde in einer eingeschränkten kleinen Eröffnung an den Sportbetrieb übergeben werden im Rahmen der corona-bedingten Vorgaben. Wir planen gemeinschaftlich mit dem TSV und der FSG Südstormarn eine große Einweihungsfeier für das ganze Dorf im Sommer 2021, wenn es hoffentlich keine Einschränkungen mehr durch Corona geben wird.

Für den Bau des Platzes sind 856T€ in den Haushalt gestellt worden, das Land Schleswig-Holstein hat die Fördermittelsumme in Höhe von 250T€ bereits gezahlt.

Durch Eigenleistungen des Vereins mit Unterstützung der Firma Willi Frank beim Abriss und der Entsorgung der Materialen vom alten Grandplatz und durch weitere Förderer des Sports, konnten zusätzliche erhebliche finanzielle Mittel und Einsparungen erzielt werden. Dafür bedanke ich mich bei allen Beteiligten und hoffe auf weitere Unterstützung für dieses große Projekt!

  • Neubau der Kita „Lütje Lüüd II“

Der Innenausbau schreitet sehr gut voran. Fußböden, Fliesen, Wandfarben und Möbel werden sind gemustert. Das Außengelände wird mit Spielgeräten ausgestattet und kindgerecht hergerichtet. Die Wünsche und Vorstellungen der Kindergartenkinder aus einem Beteiligungsverfahren durch die Kita können größtenteils realisiert werden.

  • Planung Kita Dwerkaten:

Wir warten auf die Baugenehmigung.

Für beide Kitas sind Investitions-Fördergelder beantragt.

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

ich appelliere auch heute wieder an Ihre Vernunft und Ihr Verständnis: Vermeiden Sie unnötige Kontakte. Achten Sie auf Ihre Gesundheit und die Ihrer Mitmenschen!

Herzliche Grüße

Ihre Bürgermeisterin

Ulrike Stentzler                                                    

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.