Der Kreisjugendring informiert über aktuelle Veranstaltungen

Podcast: Bekommen Krankenschwestern genug Wertschätzung?

Digitale Bundestagsfahrt: Vom Sofa in den Bundestag

Aus- und Fortbildung: Erinnerung ins Land tragen

Podcast

Bekommen Krankenschwestern genug Wertschätzung?

In der fünften Folge ist Elsa zu Gast. Sie macht eine Ausbildung zur Pflegefachfrau, umgangssprachlich sagen wir meistens noch Krankenschwester. Elsa erzählt von ihrem Alltag in der Klinik und wie Corona die Arbeitsabläufe verändert. Außerdem verrät sie, ob sie sich genug wertgeschätzt fühlt und was besser werden sollte.

Zum Podcast

 

Digitale Bundestagsfahrt

Vom Sofa in den Bundestag

Du wolltest schon immer im Bundestag hinter die Kulissen schauen? Triff Deinen Bundestagsabgeordneten Gero Storjohann ganz entspannt bei Dir auf dem Sofa! Im ersten Teil der Veranstaltung bekommst Du einen Einblick in den Bundestag und die Arbeit eines Abgeordneten. Dabei werfen wir auch einen Blick hinter die Kulissen beziehungsweise ins Büro von Gero Storjohann

Anschließend nimmt sich Gero Storjohann eine Stunde Zeit, um die Fragen von jungen Segeberger*innen und Stormarner*innen zu beantworten. Du möchtest wissen, wie der Arbeitsalltag eines Abgeordneten aussieht? Oder Du hast ein ganz spezielles politisches Thema, das Dir am Herzen liegt? Dann ist das die perfekte Gelegenheit- und Du kannst sogar in Jogginghose dabei sein, ohne dass es irgendwer merkt.

Für Jugendliche und junge Erwachsene bis 27 Jahren.

Teamer/Leiter: Anna Schmalowski & Torben Hermann (Jugend Akademie Segeberg)

Zeit: Do, 25.03.2021 18.00-20.15 Uhr

Wo: Online

Kosten: Keine

Anmeldung

 

Aus- und Fortbildung

Erinnerung ins Land tragen

An der KZ-Gedenkstätte Kaltenkirchen startet ab dem 1. Mai die erste Reihe des Aus- und Fortbildungsprojektes „Erinnerung ins Land tragen!“ An drei Terminen (1./2. Mai, 22./23. Mai und 29./30. Mai) können sich Interessierte für die pädagogische Arbeit an Gedenkstätten und Erinnerungsorten in Schleswig-Holstein ausbilden lassen. Wie soll und wie kann an den Nationalsozialismus erinnert werden? In den Workshops beschäftigen wir uns mit den Themen Nationalsozialismus, Zwangsarbeit, Erinnerungskultur, aber auch mit den Zusammenhängen von Vergangenheit und Gegenwart, Demokratiebildung, Menschenrechten sowie rassismus- und antisemitismuskritischer Bildungsarbeit.

Anmeldefrist ist der 14. April 2021, die Teilnahme ist kostenlos.

Anmeldung & Infos

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.